Schwäbisch:

ama gschekda Gaul,guggad ma et es Maul

Deutsch:

wenn man was geschenkt bekommt ,fragt man nicht lange danach

Schwäbische Erklärung von Angelika Steinhart aus http://www.bitz.de/
Auf Facebook:
2
Im Wörterbuch:
Mag ich!
2

1 Kommentar:

Auch: Am gschennkda Gaul, guggd mr ned ens Maul

von Oliver Schmid aus Bopfingen


Dein Kommentar bzw. Ergänzung zu »ama gschekda Gaul,guggad ma et es Maul«:

Weitere Schwäbische Erklärungen:


heißt: kaputt
von ST aus Aalen
heißt: Neulich habe ich mir gedacht, dass dieses Ding dem Dings gehören könnte.
von Schmiedschosch aus Aufhausen
heißt: Der Strümpfehalter von einem Trottel also absoluter Vollidiot
von Georg aus Lauterbach
heißt: Der Depp unter den Deppen
von Fedl aus ismaning
heißt: anmeckern; ausschimpfen; ausschelten
von Eber aus ILLAWARRA, Australien