Schwäbisch:

schaffa

Deutsch:

arbeiten

Schwäbische Erklärung von Angelika Steinhart aus http://www.bitz.de/
Auf Facebook:
Im Wörterbuch:
Mag ich!
8

2 Kommentare:

es gibt auch a schafferle,ein mädchen das bei der liebe nicht nur wie ein brett daliegt,sonder aktiv mitmacht.

von rudolf aus bad schussenried

Das schwäbische "schaffa" umfasst aber viel mehr, nämlich nicht nur "schuften", auch erfinden, schöpfen im Sinne von er"schaffen". Ein Schwabe arbeitet nicht, er schafft und baut in Stuttgart, Sindelfingen und Neckarsulm die hochwertigen Automobile. ;-)

von Gerhard vom Oberen Rißtal aus Engeldenga


Dein Kommentar bzw. Ergänzung zu »schaffa«:

Weitere Schwäbische Erklärungen:


heißt: Kästchen für Schmuck etc.
von reber aus Aalen
heißt: schwer arbeiten (wie ein Brunnerreiniger)
von Kurt aus Deggingen
heißt: arbeiten
von Martin aus Rüsselsheim
heißt: Arbeiten ist anstrengend
von Mark aus Berlin